Biedermann und die Brandstifter

Theaterstück von Max Frisch
Theater Orchester Biel-Solothurn, TOBS

Der Fabrikbesitzer Gottlieb Biedermann erfährt aus der Zeitung, dass sich seit kurzem Brandstiftungen in der Gegend häufen. Eines Tages klopft der arbeitslose Joseph Schmitz an Biedermanns Haustür und bittet um Unterkunft. Wie es sich für einen anständigen Bürger gehört, gewährt Herr Biedermann ihm Obdach. Und während der Gast seinen Aufenthalt hartnäckig verlängert, ignoriert Biedermann alle offensichtlichen Hinweise darauf, dass es sich bei Schmitz um einen jener Brandstifter handelt, über die er sich täglich aufregt.
Auch als Schmitz ohne das Wissen des Hausherrn einen weiteren Gast aufnimmt und die beiden Männer sogar Benzinfässer auf dem Dachboden deponieren, traut sich Biedermann nicht, seinem aufkommenden Misstrauen nachzugeben und die beiden auf die Strasse zu schmeissen. Im Gegenteil: Biedermann flüchtet sich in die Rolle des grosszügigen Gastgebers, in der Hoffnung, von den Brandstiftern verschont zu werden, bis die Feuerwehrsirenen auch vor seinem Haus heulen.
«Biedermann und die Brandstifter: Ein Lehrstück ohne Lehre» wurde 1958 am Zürcher Schauspielhaus uraufgeführt und ist der satirische Kommentar von Max Frisch auf eine Gesellschaft, die, statt Widerstand zu leisten, sich ganz in Anpassung übt und dabei sich selber und andere in höchste Gefahr bringt.

 

www.theaterinfreiburg.ch/biedermann.html

<       >

Info

Equilibre

mar 23 janvier à 19:30
2018

Plein tarif 45,00 CHF
Tarif réduit 40,00 CHF
Plein tarif cat. II 40,00 CHF
Tarif réduit cat. 2 35,00 CHF

Prochainement

COSMOS
Ouvertüre
L’Armoire à Gaudace
content
loader
X